E-Mitwirkung in der Praxis vorgestellt

Vom 15. – 17. Januar 2020 fand das traditionelle Gemeindeseminar und die Fricktalkonferenz statt. Am 15. Januar startete das Gemeindeseminar mit dem Thema Digitalisierung.

Françoise Moser stellte in ihrem Referat die E-Mitwirkung vor. Die Gemeindepräsidentin von Kaiseraugst zeigte auf, warum die Gemeinde Kaiseraugst bei der Nutzungsplanung auf die E-Mitwirkung setzt, welche Ziele erreicht werden sollen und ob sich ein Einsatz lohnt.

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Die E-Mitwirkung ist kein Ersatz für Info-Anlässe oder persönliche Gespräche, vielmehr eine passende Ergänzung.
  • Die Zusammenarbeit zwischen Planungsbüro, Verwaltung und Begleitgruppen wird vereinfacht.
  • Die Bevölkerung wird befähigt, stufengerecht mitzuwirken, die Stellungnahmen sind einfach zu verfassen.
  • Mehr Bevölkerungsgruppen sollen erreicht werden, auch Jüngere sollen animiert werden, an der Ortsplanung mitzuwirken.


Präsentation vom 15. Januar 2020

Präsentation Gemeindeseminar Fricktal 2020

Datei herunterladen